Del.icio.us Google Bookmarks Twitter
14.06.2017

Elektromobilität und E-Carsharing in Allhartsberg


e5-Gemeinde Allhartsberg denkt Mobilität neu

Gefahren wird ein Auto oft nur eine Stunde am Tag, die restliche Zeit steht es. Die Marktgemeinde Allhartsberg hat daher Mobilität neu gedacht und mit dem E-Carsharing Modell eine Alternative gefunden. Ihr E-Auto steht mehreren Nutzern zur Verfügung und hat somit eine gute Auslastung und ist nebenbei auch klimafreundlich.
In Allhartsberg nutzen derzeit 15 Personen verschiedensten Altersgruppen das E-Fahrzeug. Am häufigsten werden damit Kurzstrecken zwischen 11 und 50 km gefahren, teilweise aber auch Strecken bis 100 km und mehr. Personen die am E-Carsharing teilnehmen wollen registrieren sich bei eine Online-Plattform und sehen dann auch gleich wann das Auto verfügbar ist. Eine Nutzung des Buchungssystems über das Smartphone ist natürlich ebenfalls möglich. Die Autoübergabe erfolgt schlüssellos. Jeder Nutzer bekommt eine Chipkarte mit der die Türen des Fahrzeugest geöffnet werden.

Vom E-Carsharing Modell Allhartsberg haben sich auch Gemeindevertreter des Bezirkes überzeugt. Bei einem Erfahrungsaustausch über die E-Mobilität und das neu errichtete E-Tankstellennetz nutzte LAbg. Bgm. Anton Kasser die Möglichkeit das E-Carsharing Modell seiner Gemeinde vorzustellen. "Wichtig ist ein zentraler Standplatz des Carsharingautos und ein einfaches, nutzerfreundliches Buchungssystem", so LAbg. Bgm. Anton Kasser, der den Gemeindevertretern wertvolle Tipps mit auf den Weg gibt.

Anfangs herrscht Skepsis ob das Auto auch frei ist, aber die Erfahrungen in Allhartsberg zeigen, dass dies gut funktioniert. Vorteilhaft ist eine gute Durchmischung der Gruppe; während Jugendliche das Auto für die Maturvorbereitungen nehmen, braucht eine Jungfamilie das Auto am Wochenende wenn ein Partner arbeitet um Ausflüge zu machen. Eine teilnehmende Seniorin nutzt das Fahrzeug eher vormittags für ihre Besorgungen.

Der Hauptvorteil eines Car-Sharing-Modells ist für alle Teilnehmer sicherlich die Kostenersparnis gegenüber einem eigenen PKW. Bei Elektrofahrzeug wie dem BMW i3 in Allhartsberg ist auch der Klimaschutz eines der wesentlichsten Argumente. Nebenbei erleichtert jedes E-Carsharing Auto auch das Parkflächenmanagement.

 
 
NEWS
Zuschuss für Ihr sicheres
Zuhause
Land Niederösterreich fördert Einbruchschutzmaßnahmen
mehr
Ärzte- und
Apothekendienst 3. Quartal
Bezirk Scheibbs
mehr
Schienenersatzverkehr
zw. Amstetten - Waidhofen/Y. - Kleinreifling v. 30.06. bis 04.09.2017
mehr
VERANSTALTUNGEN
Tag der Blasmusik
mehr
Donnerstag ist Schnitzeltag
(außer Feiertag und Wildzeit)mehr
Ripperltag
mehr
Gemeinden im Bezirk Amstetten
Del.icio.us Google Bookmarks Twitter